Tier- und Freizeitparks

 

Auf Gran Canaria erwarten die Urlauber zahlreiche Freizeit-, Wasser- und Tierparks. Die größten davon sind separat unter den Sehenswürdigkeiten aufgeführt. Nachstehend werden weitere Freizeitattraktionen beschrieben, die ebenfalls einen Besuch wert sind und die Besucher mit zahlreichen Highlights begeistern.


Ocean Park


Neben dem Aquasur – dem Aqualand Wasserpark, der separat unter den Sehenswürdigkeiten beschrieben ist – bietet sich auf Gran Canaria an der Südküste der um einiges kleinere Ocean Park zu einem Aufenthalt mit viel Wasserspaß an. Im Gegensatz zu dem riesigen Areal im Aqualand, das für kleinere Kinder nicht unbedingt geeignet ist, ist der Ocean Park ideal für Familien mit kleinen Kindern, um einen herrlichen Ausflugstag mit viel Wasserspaß zu erleben. Der Ocean Park liegt bei Maspalomas und ist zudem perfekt mit den öffentlichen Bussen erreichbar. Das Areal mit 25.000 Quadratmetern begeistert große und kleine Badegäste mit Wasserrutschen, mehreren Pools und einem Wellenbad. Für das leibliche Wohl sorgen Restaurants und Snack-Bars.


Parque de los Cocodrilos


Der Krokodilpark ist ein kleiner, privater Erlebnispark mit einem kleinen Zoo, der in der Nähe von Agüimes liegt. Zwischenzeitlich hat sich der Parque de los Cocodrilos zur größten Krokodilsammlung in Europa entwickelt. Faszinierende Shows mit Papageien und Krokodilen, die ihre Kunststücke gekonnt präsentieren, begeistern die großen und kleinen Zuschauer. Neben den Tiershows können Affen und Raubkatzen in dem kleinen Zoo besichtigt werden. Schimpansen und verschiedene weitere Affenarten sowie Vögel waren meist bei der Ankunft im Park in schlechtem Zustand aufgrund von Misshandlungen. Die Tiere waren auf Frachtschiffen entdeckt worden und von der spanischen Umweltorganisation an den Park weitergeleitet worden. Durch die professionelle Pflege der Parkbesitzer erholten sich die Tiere schnell. Zwischenzeitlich können im Park auch bengalische Tiger bewundert werden, die von der Parkbesitzerfamilie gezüchtet wurden. Da es immer wieder zu Beschlagnahmungen von Tieren auf Frachtschiffen kommt, wächst der Tierbestand im Park ständig an. Insgesamt erwarten die Besucher etwa 300 Krokodile, zahlreiche tropische Fische, ein faszinierender Kakteengarten und die eindrucksvolle Papageienshow auf der Schatzinsel.


Reptilandia


Reptilandia verkörpert den größten Reptilienpark der Kanarischen Inseln und liegt im Nordwesten Gran Canarias in der Nähe von Galdar. 55 Terrarien sind derzeit über das 10.000 Quadratmeter umfassende Areal verteilt und beherbergen interessante und seltene Reptilien. Über 150 verschiedene Arten von Reptilien haben ihren Lebensraum in den großen Freiluftterrarien. Die Besucher können unter anderem Schlangen, Frösche, Leguane, Eidechsen und Schildkröten beobachten. Weitere Tiere sind Krokodile, Alligatoren und Kaimane, die ebenso zur Besichtigung einladen, wie Taranteln, Skorpione und Affen. Zudem können dort auch Papageien in ihrer bunten Vielfalt bestaunt werden. Gleichzeitig befindet sich in Reptilandia eine der größten Aufzuchtstationen bedrohter Reptilienarten.
Der Park Reptilandia ist der einzige Park, in dem ein Komodo-Drachen - die größte Eidechse unserer Erde – betrachtet werden kann. Dieses Reptil kann ein Gewicht von bis zu 100 kg erreichen. Ein weiteres Highlight im Reptilandia stellt eine chinesische Python mit einer Länge von 7 Metern dar.