Pico de las Nieves

 

Der Pico de las Nieves ist mit 1.949 Metern der höchste Berg auf Gran Canaria und ragt aus dem zentralen Bergland, den Cumbres, empor. Auf dem Pico de las Nieves bietet der große Mirador – der Aussichtspunkt – einen imposanten Ausblick über den westlichen Teil Gran Canarias. Die wildromantische Landschaft im Herzen der Insel, die tiefen Barrancos und die gigantischen, zerklüfteten Felsen können von diesem Mirador aus bestaunt werden sowie große Flächen von Kiefernwäldern und einsame Dörfer. Je nach Wetterlage können die Urlauber dort einen Anblick genießen, der wie auf ein Postkartendruck wirkt. Vom Pico de las Nieves bietet sich ein atemberaubender Blick auf den Roque Nublo mit dem Panorama des Teide im Hintergrund, der mit 3.718 Metern auf Teneriffa als höchster Berg Spaniens empor ragt.

 

Vom höchsten Berg Gran Canarias kann bis zu den beliebten Touristenorten Playa de las Ingles und Maspalomas geblickt und sogar die phantastische Sanddünenlandschaft von Maspalomas bewundert werden.
Für einen Ausflug auf den Pico de las Nieves sollte auf jeden Fall ein warmer Pullover oder eine warme Jacke mitgenommen werden, da es in dieser Höhe relativ kühl werden kann – trotz Sonnenschein und Wärme in den Küstenregionen.