Museen und Themenparks

 

Zahlreiche Themen-Parks und Museen laden auf Gran Canaria zu einem Besuch ein und präsentieren den Besuchern exotische Vegetation, faszinierende Natur und zahlreiche kulturelle Informationen – vor allem aus den Zeiten der Ureinwohner auf Gran Canaria. Dabei können die Urlauber sich in angenehmem Ambiente über die Kultur der Ureinwohner – der Guanchen – informieren und sich gleichzeitig von verschiedensten Landschaftsattraktionen begeistern lassen.


Der Kakteenpark Cactualdea


Der Kakteenpark liegt in der Nähe von Tocodoman – Tausende Kakteen, die aus verschiedensten exotischen Ländern importiert worden waren, können dort bewundert werden. Kakteenarten aus Mexiko, Guatemala, Bolivien und Madagaskar zeigen sich in ihrer Pracht zwischen zahlreichen Palmen und Drachenbäumen. Verschiedenste Arten von Aloe können im Kakteenpark ebenfalls bewundert werden.
Neben den Attraktionen an Kakteen und exotischen Pflanzen lädt im Kakteenpark ein Modell einer Höhle der Guanchen zu einem Besuch ein. Neben Weinkellern erwarten die Besucher noch weitere Besichtigungshighlights. Das schöne Restaurant in der Parkanlage bietet traditionelle kanarische Gerichte auf der Speisekarte an.
Kulturelle Highlights sind regelmäßige Wettkämpfe im kanarischen Ringen – Luchas Canarias, die im Amphitheater im Kakteenpark stattfinden.


Museo Canario


Das Museo Canario in der Hauptstadt Las Palmas ist das wohl eindrucksvollste Museum der Insel, das den Besuchern die Geschichte der Besiedlung der Kanarischen Inseln darbringt. Die Darstellung und Dokumentation der Lebensweise und Kultur der Guanchen – der Ureinwohner – seit etwa 500 vor Christus bis zum Ende des 15. Jahrhunderts, als die Eroberung durch die Spanier folgte, bildet das Kernstück der Museumsausstellung. In 11 thematisch angeordneten Räumen werden permanent Exponate, Modelle und Schautafeln ausgestellt.
Sämtliche Bereiche, wie der Höhlen- und Hausbau, der Gebrauch der Werkzeuge, die Töpferkunst und die Religion der Urkanarier sind dabei spannend und informativ beschrieben – das Highlight jedoch bildet für viele Besucher die Ausstellung der Mumien und Gebeine sowie die Darstellung und Erklärung der Bestattungsriten und Kultstätten der Guanchen.
Neben der speziellen Ausstellung über die Urkanarier werden im Museo Canario umfangreiche Ausstellungen in ausländischer, prähistorischer Anthropologie präsentiert. Im Hinblick auf die Geologie können ebenfalls interessante Informationen gewonnen werden. Eine Vielzahl an Exponaten aus den Bereichen Unterwasserwelt und Insektenwelt der Kanaren gewährt ebenso interessante Einblicke, wie die Münzsammlung und eine Ausstellung von Bildern kanarischen Künstler.
Die Bibliothek im Museo Canario wird mit seiner umfangreichen Sammlung an Veröffentlichungen bei Wissenschaftlern aus aller Welt sehr geschätzt.


Mundo Aborigen


Das Mundo Aborigen ist ein Freilichtmuseum in Carratera de Fataga, das den Besuchern die originalgetreue Nachbildung von Lebensweise und Kultur der Urkanarier demonstriert. Der Archäologiepark Mundo Aborigen gibt einen herrlichen Ausblick auf den Barranco de Fataga frei und fasziniert mit der Rekonstruktion eines urkanarischen Dorfes. Mit mehr als hundert lebensgroßen Figuren werden Szenen lebensecht dargestellt und durch Tiergeräusche im Hintergrund perfekt untermalt. Dadurch wird eine realitätsnahe Präsentation bewirkt, die die Besucher in ihren Bann zieht. Die Zeit vor den Spaniern wird dabei in einem beeindruckenden und fesselnden Ambiente wiedergegeben.
Ein kleines Museum im Archäologiepark hebt die wichtigsten Aspekte der Kultur der Guanchen hervor.


Pueblo Canario


Das Kanarische Dorf Pueblo Canario ist eines der Highlights in der Hauptstadt Las Palmas, das im Parque Doramas zu bewundern ist. Von mehreren nach kanarischer Tradition erbauten Inselhäusern, zu denen die berühmten aus Holz geschnitzten Balkone gehören, wird ein typisches kanarisches Dorf dargestellt. Eingangstore und Türmchen sowie ein Atrium dürfen bei dem Komplex nicht fehlen. Um den zentralen Platz laden Kunsthandwerksläden und eine Weinbar zu einem Besuch ein. In der Weinbar werden zudem typische, kanarische Spezialitäten zum Probieren angeboten. Zweimal pro Woche werden dort Folklore-Shows in ihrer bunten Farbenpracht dargeboten.